Die Ziele des bundesweiten Bio-Brotbox-Netzwerks sind:

  • Jedes Kind soll täglich ein Frühstück bekommen.
  • Dieses Frühstück soll gesund sein.
  • Kindern sollen die Wertigkeit und der Ursprung von Lebensmitteln nahe gebracht werden, sie sollen den Wert einer gesunden Ernährung schätzen lernen.

Bei den Bio-Brotbox-Aktionen wird Erstklässlern zur Einschulung eine wieder verwendbare Frühstücks-Dose mit Zutaten aus ökologischer Landwirtschaft überreicht. Die Bio-Brotbox-Aktionen werden in der Regel von breiten gesellschaftlichen Bündnissen ehrenamtlich organisiert und privatwirtschaftlich finanziert.

Zahlreiche Unternehmen der Naturkostbranche und anderer Wirtschaftszweige zeigen mit der Beteiligung an Bio-Brotbox-Aktionen in ihrer Region soziales Engagement und setzen sich dafür ein, möglichst vielen Menschen Informationen zu bewusster Ernährung zu vermitteln. Für viele Eltern und Kinder ist die Bio-Brotbox der erste Kontakt mit Lebensmitteln aus ökologischer Herstellung.

Bitte unterstützen Sie unsere Bio-Brotbox Aktionen für gesunde Kinderernährung mit Ihrer Spende!

Spendenkonto der Bio-Brotbox gGmbH
Bank: GLS Gemeinschaftsbank eG / IBAN: DE29 4306 0967 1101 2541 00 / BIC: GENODEMIGLS

Infos Eltern Interessierte 2012 In verschiedenen Städten und Regionen haben sich Gruppen zusammengefunden, die Bio-Brotbox-Aktionen organisieren.

Dazu entstehen meist lokale Netzwerke aus Organisatoren, Sponsoren und Spendern. Diese Netzwerke setzen sich häufig zusammen aus Akteuren der Naturkostbranche und aus Unternehmen anderer Wirtschaftsfelder.

Jede lokale Initiative plant und entscheidet in Eigenregie. Die Informationsstelle Bio-Brotbox steht den Aktiven und Interessierten auf Wunsch mit Rat und Tat zur Seite und vernetzt sie. Organisatorische, buchhalterische und rechtliche Angelegenheiten regelt die Bio-Brotbox gemeinnützige GmbH.

Weiterlesen ...

2010 Goettingen

Lokale Netzwerke für gesunde Kinderernährung

Die Befüllung der Boxen organisieren die lokalen Aktionsgruppen jeweils für sich. Ziel und Konzept des Biobrotbox-Projektes ist es, dass sich in den Regionen lokale Netzwerke für gesunde Kinderernährung bilden, die möglichst kontinuierlich und nachhaltig Bio-Brotbox-Aktionen durchführen. Befüllte Boxen sind nicht bei der Informationsstelle bestellbar.

Das Projekt Bio-Brotbox ist ein Zusammenschluss aus dezentral organisierten, lokalen Aktionsgruppen. In zahlreichen Städten, Ortschaften, Landkreisen und Regionen führen die unterschiedlichsten Bündnisse in Eigenregie Bio-Brotbox-Aktionen durch. Die Akteure erwerben bei der Informationsstelle leere Boxen und organisieren dann selbst die Produkte, die Befüllung der Boxen, das Packen und Verteilen sowie die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

Weiterlesen ...

 

markerAlle Biobrotbox-Initiativen auf einen Blick. In zahlreichen Gemeinden, Städten und Regionen organisieren engagierte BürgerInnen und Unternehmen Bio-Brotbox-Aktionen. Klicke mit der Maus auf eine der roten Markierungen für weitere Infos zu der jeweiligen Initiative...

Der Erfolgsweg des Biobrotbox-Netzwerkes für bewusste Kinderernährung begann 2002 in Berlin.
Damals standen Dr. Burkhardt Sonnenstuhl und die damalige Bundesverbraucherschutzministerin Renate Künast auf dem Acker eines Berliner Bio-Bauernhofes und sinnierten, was man tun könne, damit Schulkinder vernünftig frühstücken. Die Idee der Bio-Brotbox war geboren. Hier die Meilensteine der Bio-Brotbox.

2012

Bildgalerie 2012 1 Land der Ideen 600x400
Bio-Brotbox Projekt-Initiator Dr. Burkhardt Sonnenstuhl und Annette Mörler
beim Netzwerktreffen "Land der Ideen"

Auszeichnung als „Ausgewählter Ort 2012“ im Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“

2012 darf das Netzwerk Bio-Brotbox sich „Ausgewählter Ort 2012“ im „Land der Ideen“ nennen. Damit gehört das Projekt zu den Preisträgern im Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“, der von der Standortinitiative „Deutschland - Land der Ideen“ durchgeführt wird. Die Initiative prämiert jährlich 365 herausragende Projekte und Ideen, die einen nachhaltigen Beitrag zur Zukunftsfähigkeit Deutschlands leisten. Als Preisträger repräsentiert das Netzwerk Bio-Brotbox das Innovationspotenzial Deutschlands.

Mai: Drittes bundesweites Netzwerktreffen in Frankfurt / Main

Vertreter/innen der Bio-Brotbox Initiativen treffen sich zum Austausch über Erfahrungen, Erfolge und Herausforderungen bei den lokalen Aktionen und die Weiterentwicklung des Projektes. Seit dem letzten Treffen 2007 hat sich die Zahl der Bio-Brotbox Gruppen fast verdreifacht.

Zahlen, Daten, Fakten 2012

  • 70 Bio-Brotbox-Initiativen verteilen in allen 16 Bundesländern rund 175.000 Brotboxen und erreichen damit rund ein Viertel aller in Deutschland eingeschulten Erstklässler
  • Prominente Paten: Andreas Hoppe, Doris Schröder-Köpf, Sarah Wiener, Nicolas Kiefer, Claudia Nystad, und viele weitere

2011

Bettina Wulff Schirmherrin des Netzwerkes Bio-Brotbox

Bettina Wulff, die Ehefrau von Bundespräsident Christian Wulff, übernimmt die Schirmherrinnenschaft über das Netzwerk Bio-Brotbox. In Potsdam verteilt sie selbst Boxen.

10-jähriges Jubiläum

Das Projekt Bio-Brotbox feiert sein 10-jähriges Jubiläum. 2002 wurden in Berlin die ersten Brotdosen an ErstklässlerInnen verschenkt.

Zahlen, Daten, Fakten 2011

  • 52 Bio-Brotbox Initiativen verteilen knapp 160.000 Bio-Brotboxen und erreichen damit 22% der in Deutschland eingeschulten ABC-Schützen
  • Prominente Paten: Bettina Wulff, Dietmar Bär, Florian Hambüchen, Kerstin Garefrekes, und viele weitere
Weiterlesen ...

Initiatoren der Bio-Brotbox

Namen v.l.n.r.

Meinrad Schmitt - Terra Naturkost Handels KG, Gesellschafter der Bio-Brotbox gGmbH

Dr. Burkhardt Sonnenstuhl - Projektagentur Berlin, (Ideengeber), Gesellschafter der Bio-Brotbox gGmbH

Gisela Lücke - Vitalia Reformhäuser

Hilde Fauland-Weckmann - Geschäftsführerin der Bio-Brotbox gGmbH

Joachim Weckmann - Märkisches Landbrot GmbH, Gesellschafter der Bio-Brotbox gGmbH

Schirmherrin der ersten Bio-Brotbox Aktion 2002 in Berlin war:
Renate Künast - Bundeslandwirtschaftsministerin

manuela schwesig

© Bundesregierung, Denzel

Grußwort der Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Manuela Schwesig:

Ein neues Abenteuer beginnt! Nach den Sommerferien kommen in Deutschland etwa 700.000 Kinder in die Schule. Für die Erstklässlerinnen und Erstklässler ändert sich vieles. Sie lernen andere Kinder kennen; es gibt Spannendes zu entdecken und viel Neues zu lernen. Viele Kinder freuen sich schon seit langem auf ihren ersten Schultag. Damit Schule auf Dauer Freude macht, müssen auch die Rahmenbedingungen stimmen: eine schöne Schulmappe, ein sicherer Schulweg und, ganz wichtig: ein gutes Frühstück.

Weiterlesen ...

Bio-Brotbox: "Ausgewählter Ort 2012" im Land der Ideen

  • Bio-Brotbox: "Ausgewählter Ort 2012" im Land der Ideen

    2012 durfte das Netzwerk Bio-Brotbox sich "Ausgewählter Ort 2012 im Land der Ideen" nennen.
    Damit gehört das Projekt zu den Preisträgern im Wettbewerb "365 Orte im Land der Ideen", der von der Standortinitiative "Deutschland - Land der Ideen" in Kooperation mit der Deutschen Bank durchgefü...